Besondere – Bildhauer des Monats

 

FULVIO VIAN

Fulvio2

1955 in Vigo di Fassa geboren, begann er schon während der Schule und mit nur drei Werkzeugen zu schnitzen. Sein erstes Werk entstand aus der Wurzel eines Baumes in seinem Dorf.

Nach der Pflichtschule besuchte er die Kunstschule in Pozza, im Bereich der Holzskulptur.
Nach seinem Militärdienst arbeitete er 8 Jahre lang (1977-1985) in Vigo in einer Werkstatt, wo er den Maler Fernando Brunel kennenlernte und regelmäßig besuchte. Nachdem die Werkstatt geschlossen wurde, fing er an, in einer Tischlerei zu arbeiten, in der er weitere 7 Jahre blieb.

1999 begann er, das alte Haus seiner Großeltern zu renovieren und richtete dort seine persönliche Werkstatt ein. Hier schnitze er insbesondere Holzmasken, die “faceres”, die während des Karnevals des oberen Fassatals, in Alba und Canazei, verwendet werden. Er fertigte jedoch nicht nur Masken an, sondern Basreliefs, die geliebten Landschaften seiner Heimat darstellen.
Seine Lebensphilosophie ist eng mit den Bergen und den Wäldern verbunden, die seine Kreativität inspirieren und seine Werke beeinflussen. Dazu sagt er: “Es gibt Holzstücke, die ich dutzende Male in die Hand nehme, damit kann ich aber nichts anfangen. Dann plötzlich kommt die Inspiration und ich muss dem Holz eine Form gehen. Das ist der Moment, der schöpferische Geist, die Magie der Kunst. Ich liebe alle meine Maske, jede ist anders und einzigartig.”
Seit 2005 ist er Mitglied des Vereins “Mascherei Alpini” und nimmt mit Begeisterung an den gemeinsamen Veranstaltungen teil.

Seine bekannteste Werke “faceres” befinden sich im Privatbesitz in Italien und im Ausland.

 

Fufi-01 M-Fufi-1 1 M_Fulvio-3 1 M_Fulvio-2 1 M_Fulvio-1 1 Fufi-Antonio-Gigi2 1 Fulvio-M04 Fulvio6 1 Fulvio4 1